sprachen

                                                                 

 
Mit Hochdeutsch bin ich aufgewachsen.

  Das Rathaus zu Münster in Westfalen: 
                        Hier wurde 1648 der Westfälische Friede geschlossen.  

  Das ist Kardinal von Galen, der Löwe von Münster (+ 1946),
                  der gegen den Nationalsozialismus kämpfte.

Münsterländer Platt
haben meine Eltern mit mir seit meinem zwölften Lebensjahr gesprochen.

Augustin Wibbelt, Priester und Heimatdichter (1862-1947). Sein umfangreiches Werk habe ich gerne und mit Nutzen gelesen.

Hier eine Kostprobe daraus:

Dat Pöggsken

Pöggsken sitt in'n Sunnenschien,
O, wat is dat Pöggsken fien
Met de gröne Bücks!
Pöggsken denkt an nicks.
Kümp de witte Gausemann,
Hät so raude Stiewweln an,
Mäck en graut Gesnater,
Hu, wat fix
Springt dat Pöggsken met de Bücks,
Met de schöne gröne Bücks,
Met de Bücks in't Water!

(Pöggsken = kleiner Frosch; Bücks = Hose; Gausemann = Gänserich; Gesnater = Geschnatter)

Hier können Sie mehr über    meine plattdeutsche Heimat erfahren

  

Vorab: Holland/holländisch = Niederlande/niederländisch
(An dieser Stelle kann auf die Entstehung der Begriffe nicht eingegangen werden!)

   Holländisch       konnte ich als zweite Fremdsprache in Alternative zu Französísch wählen. Meine Kenntnisse habe ich durch Sprachkurse am Niederländischen Institut in Münster erweitert. Auch die Grenzlage kam begünstigend hinzu, obwohl direkt an der Grenze beiderseitig Platt gesprochen wird (Twenter Platt/ Münsterländer Platt). Plattdeutsch unterscheidet sich noch sehr von Hochholländisch!
Das Holländische, das in gewisser Weise auch eine Kunstsprache ist,  hat äußerlich viele Ähnlichkeiten mit dem Hochdeutschen. Die Satzstruktur ist jedoch eine andere, auch haben viele Worte eine andere Bedeutung. Die richtige Ausprache will gelernt sein. Viele Holländer lernen Deutsch in der Schule, aber nur sehr wenige Deutsche beherrschen Hochholländisch)
Beispiel: (behang = Tapete; tapijt = Teppich; gordijn = Vorhang) 

 Das ist der 'Löwe von Flandern".
Das Flämische ist dem Holländischen nahezu gleich.

Einige Fakten zur Entstehung der Niederlande 

(Quelle)

 

1581 Lossagung einiger Provinzen von Burgund
1587 Republik
1581 - 1648 strittig mit Burgund und Nachfolgern
30.01.1648 souverän

Staats- und Namensformen
Zeit deutsche Bezeichnung originale Bezeichnung
1587-1795 Generalstaaten; Republik der Vereinigten Niederlande Staten general der vereinigten Niederlande
1795-1801 Batavische Republik Bataafsche Republiek
1801-1806 - Bataafsch Gemenebest
1806-1810 Königreich Holland -
09.07.1810-31.12.1810 Teil des Kaiserreichs Frankreich unter einem Generalleutnant und einem Ministerrat Hollande
01.01.1811-1813 Teil des Kaiserreichs Frankreich unter einem Generalgouverneur für die holländischen Departements Gouverneur général des départements de la Hollande
1813-1815 provisorische Regierung -
1815-1831 Königreich der Vereinigten Niederlande -
1831- Königreich der Niederlande Koninkrijk der Nederlanden, Nederlands


Zugehörigkeit
01.01.1958- Europäische Union


Umfang: Provinzen
1581 1589 1609 1648 1796 1798
Departements des/der
1801
Departements
Holland Holland Holland Holland und Westfriesland Holland
  • Tessel
  • Amstel
  • Ems
  • Ouden Ijssel
  • Delf
  • Rheins
  • Schelde und Maas
  • Dommel
Holland
Zeeland Zeeland Zeeland Zeeland Zeeland Zeeland
Utrecht Utrecht Utrecht Utrecht Utrecht Utrecht
Geldern Geldern (Westteil) Geldern Geldern Geldern Gelderland
Brabant - - - Brabant Brabant
Flandern - - - - -
Friesland Friesland Friesland Friesland Friesland Friesland
Mecheln - - - -
- - Overijssel Overijssel Overijssel Overijssel
- - Drente (Minderstatus) - Drente Drente
- - Groningen Groningen und Ommelanden Groningen Stad en Landen

Umfang
1801 1806 1811 1814/15 1831 1840 2002
Departement Departement - Provinz Provincie
Holland Amstelland Zuiderzee Holland Holland Noordholland Noord-Holland
Maasland Bouches de la Meuse Zuidholland Zuid-Holland
Zeeland Zeeland Bouches de l'Escaut Zeeland Zeeland Zeeland Zeeland
Utrecht Utrecht [zu Zuiderzee] Utrecht Utrecht Utrecht Utrecht
Gelderland Gelderland Issel supérieure Gelderland Gelderland Gelderland Gelderland
Brabant Brabant Deux Nèthes (tlw.) Noordbrabant Noordbrabant Noordbrabant Noord-Brabant
Bouches du Rhin (tlw.)
Friesland Friesland Frise Friesland Friesland Friesland Fryslan
Overijssel Overijssel Bouches de l'Issel Overijssel Overijssel Overijssel Overijssel
Drente Drente Ems occidental Drente Drente Drente Drenthe
Stad en Landen Groningen Groningen Groningen Groningen Groningen
- - Ems oriental - - - -
- - - Limburg Limburg Limburg Limburg
- - - Ostflandern - - -
- - - Westflandern - - -
- - - Hennegau - - -
- - - Lüttich - - -
- - - Antwerpen - - -
- - - Luxemburg - - -
- - - Namur - - -
- - - - - - Flevoland

Deutsche Gebiete unter niederländischer Verwaltung
23.04.1949-01.08.1963 Teil von Suderwick


Statthalter
1577-1702 Haus Nassau-Dillenburg


Aktuelle Informationen


Stand: 16. Oktober 2002 © Hans-Walter Pries


Sie möchten mehr zu Holland wissen?



    Englisch         
als erste Fremdsprache hat mich 8 Jahre beschäftigt. Es ist die wichtigste Kultursprache, so bin ich froh darüber. Fast überall trifft man jemand, der Englisch spricht. Ein längerer  Englandaufenthalt würde mir sicher guttun, vieles habe ich schon vergessen.

    Italienisch:  Unser Ordensgründer Johannes Bosco stammt aus Turin. Auch unsere Ordensleitung befindet sich in Italien, nämlich in Rom. Darum gibt es viele Schriftstücke bei mir im Archiv in Italienisch.
Deswegen habe ich noch etwas Italienisch gelernt. Aber je älter man wird, um so schwieriger wird das Erlernen einer neuen Sprache. Für den Hausgebrauch reichts.
Jährlich fahre ich für 6 Wochen nach Rom, um dort in den Callistus-Katakomben Führungen in deutscher und holländischer Sprache zu halten. 

Neugierig geworden?
Dann folgen Sie mir bitte unauffällig in die Katakomben nach Rom oder nach Holland!

 

 

 
Panorama  von Köln mit den wichtigsten Gebäuden

Als ich 1970 zum ersten Mal nach Köln kam, mußte ich eine neue Sprache lernen: Kölsch.
Wußten Sie zB, daß der Vorort "Deutz" in Köln "Düx" genannt wird. Mittlerweile verstehe ich Kölsch ganz gut, aber das war's dann. Hier eine Kostprobe, versuchen Sie sich mal dran:

Wenn ich ens nit mih existeere,
wenn ich de Auge zojedonn.

Wenn ich mich bovve presenteere,
janz hösch am Himmelspözje ston.

Dann soll dä Petrus dat schon maache,
hä sök d'r schönste Platz mir us.
Hä weiß, et jit dann jet zo laache,
ich bin von Kölle am Rhing zo Huus.

Wenn ich ens nit mih existeere,
wenn ich de Auge zojedonn.
Wenn ich mich bovve presenteere,
janz hösch am Himmelspözje ston.

Dann soll dä Petrus dat schon maache,
hä sök d'r schönste Platz mir us.
Hä weiß, et jit dann jet zo laache,
ich bin von Kölle am Rhing zo Huus.

      Kölsch ist auch eine Bierart.
Das Bier, das sich Kölsch nennen darf, muß in Köln gebraut sein (mit historisch bedingten Ausnahmen). Es gibt über 25 verschiedene Sorten. Kommen Sie nach Köln und probieren Sie mal aus: Wieweit kommen Sie wohl?

 

 



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!